Schleife (Projektarbeit) 2009

Die Arbeit „Illusion“ entstand bei einem Kunstprojekt in Schleife, einem Ort mitten im Braunkohlerevier. An diesem Projekt, welches unter dem Motto „Wandlungen“ stattfand, beteiligten sich 8 Bildhauer aus Potsdam, Wilhelmshorst, Töpchin, Berlin, Cottbus und Schleife. Die Arbeit und das Miteinander waren geprägt von gegenseitiger Achtung, Hilfsbereitschaft und Anteilnahme. Alle Künstler waren tief beeindruckt von den Umwälzungen und Veränderungen, welche die Landschaft nachhaltig verändert und das Leben, die Kultur und das Miteinander der Menschen erheblich beeinflussen.

Von der Außenwelt kaum wahrgenommen, fressen sich im Gebiet um den Ort Schleife Stunde für Stunde riesige Schaufelradbagger in die Wälder und Dörfer, um die Braunkohleflöze freizulegen. Pücklers Kulturland, wunderschöne Wälder mit Baumbeständen, die bis 400 Jahre alt sind, alte Höfe und ganze Gemeinden verschwinden, damit wir noch ein paar Jahrzehnte mit Braunkohle wirtschaften können.

Das Grundwasser wird in unvorstellbarem Volumen abgesaugt, Natur wird in einem Ausmaß zerstört, das sich dem normalen Vorstellungsvermögen entzieht.

Auf der anderen Seite steht der Erhalt von Arbeitsplätzen, versprochene, großangelegte Renaturierungsmaßnahmen, der soziale Friede und Sicherheit in Gemeinden und Familien. Die Kontraste dazwischen sind komplex und die Probleme gewaltig.
Deutsch español русский язык